Tweed Stoff

Nähzubehör

Alle ansehen

STOFF-VORSCHLÄGE

Alle ansehen

Tweed ist ein kräftiges Streichgewebe mit kleinen Bindungsmustern aus meist groben Wollgarnen. Häufig wird auch Reißwolle beigemischt, die dann kleine Noppen bildet. Tweed Stoff wird vorwiegend für warme Mäntel und Jacken, aber auch andere Bekleidungsstücke wie Kostüme, Hosen und Röcke verwendet.

 

Was sind die Eigenschaften von Tweed Stoff?

Tweed Stoff, der seine Heimat in Schottland hat, ist perfekt für das dortige raue Wetter geeignet, das oft feucht, neblig und kalt ist. Bekleidung aus Tweed muss daher wetterfest sein, den Regen nicht leicht durchlassen und warm halten. Der wohl bekannteste Tweed Stoff kommt übrigens ebenfalls aus Schottland - Harris Tweed.

Die wichtigsten und typischen Eigenschaften von Tweed Stoff sind auf den meist hohen Anteil von Wolle zurückzuführen. Diese sind zum einen, eine hohe Strapazierfähigkeit und zum anderen ein sehr gutes Wärmerückhaltevermögen. Das bedeutet, der robuste Stoff aus Schafswolle wirkt wärmend und isolierend. Besonders bei Tweed Stoff aus Streichgarn entwickelt sich schnell eine wärmende Dynamik zwischen den gekräuselten Garnen. Sie erzeugen und erhalten die Wärme in Luftpolstern im Gewebe. Dazu ist Tweed Stoff windbeständig und besitzt durch das natürlich vorhandene Wollfett eine wasserabweisende Oberfläche. Gleichzeitig bleibt er atmungsaktiv und lässt Feuchtigkeit austreten.

Tweed ist trotz oft derber Haptik sehr komfortabel und elegant.

 

Wofür verwendet man Tweed?

Tweed Stoff kann man grundsätzlich für alle Kleidungsstücke im Bereich DOB (Damenoberbekleidung), HAKA (Herrenoberbekleidung) und Kinderoberbekleidung verwenden. Ideal eignet sich Tweed Stoff aus Schurwolle dabei für unbeständiges Herbstwetter und Winterkleidung, aber ganz generell auch für Übergangszeiten, Sommertweed sogar für den Sommer. Tweed Stoff wird oft auch für Accessoires wie Taschen und Hüte, Schals und Applikationen verwendet. Heute werden durch moderne Webtechniken und die Mischung von Natur- und Chemiefasern auch Tweed Stoffe für den Interieur Bereich hergestellt und kommen vor allem im Polsterbereich zum Einsatz.

Tweed Stoff Meterware zum Nähen von Kleidungsstücken oder Anderem findest du in großer Auswahl in unserem Webshop. Du kannst ab 0,5m Länge in 0,1m Schritten bestellen.

 

Wie und wann trägt man Tweed Stoff?

Im klassischen Sinne hat Tweed Stoff etwas sehr Formelles. Echter, schottischerTweed Stoff ist in der Regel ein teures und hochwertiges Material. Darum trägt man ihn eher zu eleganten Anlässen, aber auch Bereich Business und Freizeit, z.B. bei der Jagd. Aus historischer Sicht ist interessant, dass Tweed-Stoffe teilweise spezifisch für eine Familie, Sportart, einen Job usw. hergestellt wurden. Muster, Farben, Machart und Struktur spielen eine große Rolle. Es gibt Tweeds, die ausschließlich für ganz bestimmte Anlässe gedacht sind. So ein besonderer Anlass oder eine bestimmte Art den Tweed zu tragen ist in Form eines Kilts. Der Kilt ist ein traditionell schottischer Wickelrock aus kariertem Wollstoff, der nach besonderen Kriterien gefertigt wird und allein Männern vorbehalten ist. In Schottland ist es ein Must-have und Kulturgut. 

Aber Tweed Stoff ist heutzutage nicht mehr nur für eher traditionelle Anlässe oder Tätigkeiten geeignet. Man kann ihn auch im Alltag tragen. Er eignet sich besonders im Outdoor-Bereich und für raues, unbeständiges Wetter. Die breitgefächerte Auswahl ermöglichen eine Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Kleidungsstücken. Tweeds werden heute auch gerne mit Sneakers und Jeanshosen kombiniert. Dabei kann man entweder schlichte Kleidung mit extravaganten Tweed Stoffen kombinieren oder aber außergewöhnliche Karomuster miteinander stylen.

In Ländern wie Italien und Frankreich kommen elegante und oft leichte Tweed Stoffe vor allem im Bereich der Damenoberbekleidung zum Einsatz. Labels wie Chanel, Etro, Ralph Lauren und Missoni sind dafür berühmt und verwenden sie immer wieder in ihren Kollektionen.

Vor allem Coco Chanel hat seit 1924 für die Herstellung von Kostümen und Kleidern Tweed Stoffe (vor allem Bouclé Tweed) benutzt und wurde dafür weltberühmt. Auch ihr Nachfolger Karl Lagerfeld führte diese Linie in seinen Kollektionen weiter fort.

 

Welche Stoffmuster gibt es?

Tweed Stoff gibt es in vielen verschiedenen Musterungen und Farben. Schon beim Verspinnen der Garne und Zwirne werden Farben zusammengemischt und ergeben ein meliertes Farbbild. Abhängig von Zweck oder Tradition gibt es ganz spezifische Kombinationen bei den Tweedstoffen. Die gängigsten Arten bei Tweed Stoff sind zum Beispiel Glencheck, Fischgrätmuster und Tartan-Karo. Aber auch der klassische Hahnentritt und Sheperd’s Check sind beliebte Varianten. Hier eine Beschreibung zu den wichtigsten Varianten.

Glencheck:

Dieses Karomuster sieht auf den ersten Blick grob aus, ist aber besonders fein und klein. Es gibt ein großes breitliniges Karo aus mehreren dunkleren und helleren Linien und kleine Quadrate in Hahnentritt. Die Farben sind dabei meistens weiß und schwarz. Darüber hinaus gibt es oft ein dünnes Linien-Raster, das darüber liegt und in einer Kontrastfarbe gewebt wurde. Oft in leuchtendem Rot, Gelb oder Grün.

Grundsätzlich halten sich die Farben gedeckt und Glencheck wird hauptsächlich bei Blazer, Jacken, Westen und Anzughosen verwendet.

Fischgrät:

Wie der Name schon sagt, erinnert der Stoff schon beim ersten Blick anFischgräten. Die horizontalen Linien in verschieden breiten aber regelmäßigen Abständen bestehen aus vielen kleinen schrägen Linien. Abwechselnd zeigen diese entweder von links unten nach rechts oben oder umgekehrt. So bildet sich ein Zick-Zack Muster. In der Regel ist es zweifarbig und in gedeckten Farben wie braun, schwarz, weiß und grau. Fischgrat ist ein sehr klassischer Stoff und lässt sich gut für elegante Anlässe verwenden. Bei Bekleidung eignet es sich für Sakko, Hose und Mantel. Im Bereich Accessoires kann man es bei Hüten und Taschen verwenden.

Tartan-Karo:

Man nennt es auch Schottenkaro oder -muster. Dieser Tweed Stoff besteht aus zwei bis vier Farben und ist ein symmetrisch übereinanderliegendes Karomuster. Klassische Farben für einen Tartan Tweed Stoff sind kräftiges Rot, Grün, Blau, Gelb und dazu Beige. Der Tartan wird häufig für Kilts oder Plaids (schottische Kleidungsstücke) verwendet. Daher repräsentiert ein Tartan oft die Zugehörigkeit zu einem bestimmten schottischen Clan.

Hahnentritt oder Houndstooth:

Dieser Tweed Stoff hat ein Muster aus zwei Farben, meist schwarz und weiß, und einem markanten Dessin. Man kann darin kleine Windräder oder wie der Name sagt, Hahnentritte erkennen. Das Muster kann von sehr klein bis übergroß reichen. Die einzelnen Elemente bleiben jedoch stests in derselben Größe. Der Houndstooth (englischer Begriff) Tweed Stoff wird oft im eleganten Kontext und eher unkonventionell verwendet.

Sheperd’s Check ( Schäferkaro):

Ein Muster aus gleichmäßigen kleinen Karos in meist zwei Farben ist bei diesem Tweed Stoff ausschlaggebend. Diese sind in der Regel hell- und dunkelbraun oder grün und stammen insgesamt aus der Natur der entsprechenden Landschaft.

 

Wie wasche und pflege ich Tweed Stoff?

Da Tweed Stoff meistens einen sehr hohen Schurwollanteil hat, sollte man sich bei der Pflege nach den generellen Richtlinien zur Wollreinigung richten.

Schafswolle ist von Natur ein pflegeleichtes Material. Es gibt allerdings einige wichtige Punkte zur Pflege zu erwähnen. Im Vergleich zu anderen Fasern wie Baumwolle oder Viskose unterscheidet sich nämlich die Reinigung grundlegend.

Wolle besitzt einen natürlichen Selbstreinigungseffekt. Das macht sie sehr pflegeleicht. Sie ist nicht anfällig für Gerüche oder Schmutz. Oft reicht einfaches Auslüften oder -schütteln, um den Tweed Stoff von unangenehmen Gerüchen oder Schmutz zu befreien.

 

Grundsätzlich sind folgende Punkte bei der Reinigung von Tweed Stoff zu beachten:

Bitte beachten Sie immer das eingenähte Pflegeetikett!

Waschen:

Beim Waschen sollte man in der Regel auf die Waschmaschine verzichten. Für jeglichen Wollstoff eignet sich besser die Handwäsche. Auf jeden Fall sollte mit kaltem Wasser und einem milden Wollwaschmittel gewaschen werden. Falls es jedoch unabdingbar ist, mit der Waschmaschine zu waschen, sind auf jeden Fall niedrigste Temperaturen und der Wollwaschgang angebracht. Auch sollte die niedrigste Schleuderzahl gewählt werden.

Wenn auch das keine Option sein kann, sollte man die Bekleidung ausTweed Stoff in eine fachkundige Wäscherei oder Reinigung bringen. Eine chemische Reinigung ist meist möglich.

Generell sollte man seine Bekleidung aus Tweed - wie etwa Jacken, Mäntel oder Hosen/Röcke nach jedem Tragen auslüften. Wenn möglich sollte man die Teile auch nur maximal alle 2 Tage tragen, um dem Stoff 24 Stunden Zeit zu geben, um richtig auszulüften. Für groben Schmutz kann man sich eine Bürste besorgen und den Stoff sanft abbürsten. Das ist auch die beste Methode, um Fussel zu entfernen.

Trocknen:

Unter keinen Umständen sollte man seinen Tweed Stoff im Trockner trocknen. Da er meist einen hohen Schurwollanteil oder aus reiner Schurwolle gewebt ist, gehen die Stoffe infolgedessen nämlich stark ein.

Stattdessen braucht man den nassen Tweed Stoff nur auf ein Handtuch legen und den Tweed im Liegen trocknen lassen bis er vollständig getrocknet ist. Damit vermeidet man das Ausbeulen oder Verziehen des Stoffs. Am besten den Tweed Stoff an der frischen Luft trocknen lassen.

Bügeln:

In der Regel muss man Wollstoffe nicht bügeln, da die Fasern nicht knitteranfällig sind. Wenn man aber bügeln möchte, dann ohne Dampf und bei geringen Temperaturen, um den sensiblen Stoff zu schonen. Leichte Knitterfalten hängen sich ganz einfach durch Aushängen wie von selbst aus.

Spezifische Informationen zu Ihrem Tweed-Kleidungsstück finden Sie auf den Etiketten in der Bekleidung oder bei Stoffen in den Informationen des Herstellers.

Final 10.7.20